Wie kann ich als Schwerhörige Lehrerin werden?

Auch als Schwerhörige ist es kein Problem Lehrerin zu werden. Die Behinderung, insofern sie als solche eingestuft ist, stellt kein Hindernis für das Studium und auch nicht für die spätere Tätigkeit als Lehrer dar. Natürlich hat man hier gewisse Nachteile, was die Ausübung des Jobs angeht. Trotzdem muss man aber auch an dieser Stelle festhalten, gibt es gerade in der heutigen Zeit genug technische Hilfsmittel, die diesen Nachteil neutralisieren. Prinzipiell kann man hier also festhalten, dass es überhaupt kein Problem ist, auch mit einer solchen Behinderung, Lehrer zu werden. Man beachte an dieser Stelle, dass es in einigen Bundesländern sogar möglich ist, hier eine finanzielle Unterstützung zu bekommen, wenn es darum geht, das Defizit auszugleichen. Auch Krankenkassen können hier teilweise Abhilfe schaffen, wenn eine klare Begründung vorliegt, warum eine solche technische Unterstützung notwendig ist. Die Tätigkeit als Lehrer beispielsweise wäre hier ein sehr gutes Argument, was in der Regel auch anerkannt wird. Man hat also genau genommen nicht nur Nachteile sondern kann hier auch ganz klare Vorteile raus ziehen. Trotzdem sollte man sich im Vorfeld natürlich immer genau darüber informieren welche Möglichkeiten es hier gibt und an welche Bedingungen diese geknüpft sind. Zur Not kann man sich auch Informationen bei einem Rechtsanwalt einholen, um auf der sicheren Seite zu sein. Das kommt aber immer auf die jeweilige Person an sowie natürlich auch auf den Grad der Behinderung, der in allen Punkten generell eine wesentliche Rolle spielt.

Leave a Reply