Muss man, um Englischlehrerin zu werden, wirklich ein Auslandsjahr absolviert haben?

Generell ist es immer zu empfehlen, wenn man als Lehrer für Sprachen tätig ist, ein Auslandsjahr zu absolvieren bzw. absolviert zu haben. Verpflichtend ist dies jedoch nicht. Zwar gibt es Schulen, die hier explizit darauf hinweisen, dass ein solches Jahr erforderlich ist, doch ist dies nicht die Regel. Für die Tätigkeit als Lehrer, auch im sprachlichen Bereich, sind andere Qualifikationen, wie beispielsweise die pädagogische Ausbildung deutlich wichtiger. Allerdings muss an dieser Stelle auch angemerkt werden, dass es für die Suche nach einer Anstellung deutliche Vorteile hat, wenn man ein solches Jahr vorweisen kann. Man kann hier also sagen, dass es sich nur um Vorteile handelt, wenn man ein solches Jahr absolviert hat. Wie aber bereits oben genannt, ist dies nicht verpflichtend für eine Anstellung, es sei denn die Schule legt eine solche Regelung zusätzlich fest. Privatschulen beispielsweise können dies ohne weiteres tun. Daher sollte man im Vorfeld schauen, welche Schule solche Voraussetzungen festgelegt hat und welche nicht.

0

Schreibe einen Kommentar