Ist man nach einem Lehramtsstudium eigentlich an die Schulform gebunden, für die man studiert hat?

Insofern man an staatlichen Schulen unterrichtet, muss man sich auch an die jeweilige Schulform halten. Diese muss aber nicht gleich jener sein, die man studiert hat. Hier kommt es auf das jeweilige Bundesland und die Gesetzgebungen an. Bleibt man in dem Bundesland in dem man auch studiert hat, so wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit so sein, dass man auch an die gleiche Schulform gebunden ist. Eine feste Regelung gibt es hierfür jedoch nicht. Zudem muss man zwischen staatlichen und privaten Schulen unterscheiden. Private Schulen können auch ein Schulsystem außerhalb des vom Bundesland vorgeschriebenen Schulsystems nutzen. Also auch zwischen den Schulen kann es deutliche Unterschiede geben. Dies gilt auch für Ersatzschulen bzw. Schulen in freier Trägerschaft. Jene sind zwar dazu verpflichtet, sich an das Schulgesetz zu halten und einen vorgeschriebenen Lehrplan einzuhalten, müssen jedoch nicht direkt das jeweilige Schulsystem nutzen, um den Stoff zu vermitteln. Hier ist es den Schulen freigestellt, auf welche Methode sie hier zurückgreifen. Wesentlich dabei ist jedoch, dass diese Methoden pädagogisch sinnvoll sind. Dies wird von den einzelnen Ämtern für Bildung, die in dem jeweiligen Bundesland zuständig sind, auch so geprüft. In welcher Form dies geschieht, hängt vom jeweiligen Bundesland ab.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *